Neue 100- und 200-Euro-Banknoten kommen Ende 2018

Die Bundesbank gab bekannt, dass sie Ende 2018 eine Erstausstattung von 100- und 200-Euro-Banknoten der neuen Euro-II-Serie ausliefern wird.

Bereits Anfang April 2017 wurde der neue 50-Euro-Schein an Kreditinstitute und Bargeldbearbeiter ausgeliefert. Der im Bundesbank-Vorstand für das Bargeld zuständige Carl-Ludwig Thiele kündigte bei der Vorstellung des neuen 50-Euro-Scheins an, dass die Bundesbank Ende 2018 die ES-II-Serie komplett in Umlauf gebracht haben wird. Zugleich wies Thiele darauf hin, dass die Euro-II-Serie dem technischen Stand des Jahres 2010 entspricht und meinte dazu: „Dann wird man weiter schauen müssen, ob und wann es eine Euro-III-Serie geben wird“.

Im gesamten Euroraum wird der 20-Euro-Schein, in Deutschland der 50er am häufigsten gefälscht. Die neue Euro-Serie weist verschiedene sichtbare wie auch fühlbare Sicherheitsmerkmale auf, die die alten Scheine nicht hatten.

Doch selbst der neue 20-Euro-Schein, der im November 2015 ausgegeben wurde, ist nicht sicher vor Fälschungsversuchen. Ein gefälschtes Exemplar, das in Frankfurt gezeigt wurde, verfügte zwar über einen fluoreszierenden Streifen an der Seite, bei genauer Betrachtung zeigt er jedoch nicht das offizielle Motiv der Europa. Auch wies die Ziffer 50 keinen Farbwechsel von Grün nach Blau auf sowie keine fühlbare Riffelung.

Quelle: DJG/hab/apo/ Dow Jones Newswires


zurück zur Übersicht

Hotline

06103-50 99 70

Sprechen Sie direkt mit unserer Beratung. Unsere Mitarbeiter stellen gerne die ideale Lösung für Sie zusammen. Forden Sie unseren Katalog an:
info@procoin.de