In Japan zahlt man am liebsten bar

12.11.19 / Japan gilt als eines der führenden Länder, wenn es um technische Innovationen geht. Beim Bezahlen sind die Japaner eher traditionell eingestellt: nur etwa 20 Prozent der Zahlungen werden in Japan bargeldlos abgewickelt.

Im technikaffinen Japan existieren, ähnlich wie in Deutschland, eher Vorbehalte, wenn es um elektronische Zahlungssysteme geht. Vor allem in den älteren japanischen Bevölkerungsschichten gibt es eine starke Abneigung gegen das Bezahlen per Handy-App oder Plastikgeld. Aktuell werden in Japan 80 Prozent der Zahlungen bar abgewickelt. Die Regierung will dafür sorgen, dass sich bis 2025 die Anzahl der elektronischen Geldtransaktionen verdoppelt.

Zuletzt hatte die Regierung versucht, den Umstieg durch ein System schmackhaft zu machen, bei dem in kleinen Läden Rabattpunkte auf die jüngst erhöhte Mehrwertsteuer gesammelt werden können. Für viele ältere Japaner kommt dies weiterhin nicht in Frage. Sie fürchten, dass mit dem Verlust des Handys auch Ersparnisse verloren gehen könnten oder sie den Überblick über ihre Ausgaben verlieren.

In Japan sprechen auch viele Gründe für die Nutzung von Bargeld: Die Kriminalitätsrate v.a. bei Bargelddelikten ist relativ gering. Zudem gibt es ein weit verzweigtes Netz von Geldautomaten – Abhebungen sind praktisch flächendeckend möglich. Doch die Geschäftsbanken gehen allmählich dazu über, das Automatennetz auszudünnen und erschweren damit den bequemen Zugang zu Bargeld. Es wird für die Älteren, die fast ein Drittel der japanischen Bevölkerung ausmachen, schwieriger. Das befürchtet auch der 70-jährige Blumenverkäufer Mitsuo Kotake, dessen vorwiegend ältere Kunden mit der Bezahl-App meist nicht zurechtkämen: “Für die Jungen ist das einfach. Aber Senioren sind einfach nicht vertraut damit.”

Quelle: n-tv.de, Tetsushi Kajimoto, Reuters


zurück zur Übersicht

Hotline

06103-50 99 70

Sprechen Sie direkt mit unserer Beratung. Unsere Mitarbeiter stellen gerne die ideale Lösung für Sie zusammen. Forden Sie unseren Katalog an:
info@procoin.de