Neue 50-Euro Fälschungen im Umlauf

Die sichere Lösung für Kreditinstitute und Einzelhandel:
Geldscheinprüfer Eurosure II von Procoin

Das Bundeskriminalamt und die Deutsche Bundesbank warnen vor falschen Fünfzigern. Seit Monaten sind im gesamten Bundesgebiet 50-Euro-Fälschungen mit einem gezielt nachgeahmten Hologramm im Umlauf.

Die falschen Banknoten können bei der Sichtprüfung nur entdeckt werden, wenn auf die übrigen Sicherheitsmerkmale durch “Fühlen-Sehen-Kippen” geachtet wird. Im Zweifelsfall sei es “empfehlenswert, bei der Überprüfung eines verdächtigen Geldscheins eine Banknote, von der man sicher weiß, dass Sie echt ist, zum Vergleich heranzuziehen”.

Geldscheinprüfer EZB zertifiziert

Geldscheinprüfer Eurosure II, EZB-zertifiziert

Um sich nicht nur auf das menschliche Auge und Fingerspitzengefühl verlassen zu müssen, sollte jedoch besser ein EZB-zertifizierter Geldscheinprüfer wie der Eurosure II von Procoin zum Einsatz kommen. Er überprüft Banknoten schnell und sicher in jeder Lage, jeder Richtung und warnt vor Fälschungen mit visuellem und akustischem Signal.

Das BKA rät: Falls eine Note als Falschgeld erkannt wird, sollte unverzüglich die örtliche Polizeidienststelle verständigt und das Falschgeld in einen Briefumschlag gesteckt werden, um Spuren von Fingerabdrücken nicht zu verwischen. Außerdem sollte man sich das Aussehen des Einzahlers einprägen, ggf. das KFZ-Kennzeichen notieren.

Informationen zur Echtheitsprüfung von Euro-Banknoten und zum Schutz vor Falschgeld stellen die Deutsche Bundesbank (www.bundesbank.de) sowie die Europäische Zentralbank (www.ecb.int) auf ihren Internetseiten zur Verfügung.


zurück zur Übersicht

Hotline

06103-50 99 70

Sprechen Sie direkt mit unserer Beratung. Unsere Mitarbeiter stellen gerne die ideale Lösung für Sie zusammen. Forden Sie unseren Katalog an:
info@procoin.de

Akzeptieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu verbessern. Durch den weiteren Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren