Wird das Bargeld abgeschafft? “Alles ziemlicher Unsinn” so Schäuble

Seit Monaten wir darüber heftig diskutiert: Soll das Bargeld abgeschafft werden?Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat derartige Befürchtungen als grundlos zurückgewiesen.

Entsprechende Interpretationen seien “alles ziemlicher Unsinn”” sagte Schäuble in Berlin vor dem Verein der Auslandspresse.

Auslöser der Diskussion war der Beschluss der Europäischen Zentralbank (EZB), den 500-Euro-Schein allmählich aus dem Verkehr zu ziehen und auch keine weiteren Fünfhunderter auszugeben. Die 500-Euro-Scheine, die sich noch in Umlauf befinden, behalten jedoch Ihren Wert und bleiben auch weiterhin als Zahlungsmittel gültig. Das Ziel dieser Einschränkung ist, Terrorfinanzierung und Geldwäsche besser bekämpfen zu können. Darüber hinaus wird auch diskutiert, Bargeldgeschäfte in Deutschland auf maximal 5000 Euro zu begrenzen.

Schäuble führte weiter aus, dass es nur eine ganz kleine Zahl von Ländern gebe, die Banknoten mit einem höheren Wert als 500 Euro hätten. Der Fünfhunderter wird in Deutschland relativ selten zur Barzahlung genutzt. Jedoch zahlen bis heute rund 80 Prozent der Bundesbürger an der Kasse mit Bargeld. Ohne Bargeld, so die Befürchtung, würden wir zu gläsernen Bürgern, da mit jedem Zahlvorgang verwertbarer Datenspuren entstehen.

Quelle: msn.com


zurück zur Übersicht

Hotline

06103-50 99 70

Sprechen Sie direkt mit unserer Beratung. Unsere Mitarbeiter stellen gerne die ideale Lösung für Sie zusammen. Forden Sie unseren Katalog an:
info@procoin.de

Akzeptieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu verbessern. Durch den weiteren Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren